Rising Seeds – Charity

Während der Coronakrise bin ich auf Borneo hängen geblieben und habe mit meiner Partnerin die lokale Bevölkerung unterstützt. Denn in Indonesien und Malaysia heißt es: „Ngga ada nasi, ngga ada makan.“ Kein Reis, keine Mahlzeit.

During Corona I was isolated in Kota Kinabalu, Malaysia. Soon after being locked I started to engage in the coastal community of „Pulau Gaya“ of Borneo, in so called water slums.

Together with my partner I organised a food program called „Ngga ada nasi, ngga ada makan“ ( no rice – no mealtime). Our charity action was reported by Malaysian national media such as New Straits Times and The Malaysian Insight.

::

Außerdem unterstütze ich bzw berichte ich über Waisenhäuser in Kambodscha und Indien, wo HIV-positive Kinder ohne Eltern leben.

Also I support and report on orphanages in Cambodia and India, where HIV-positive kids live without there parents.

::

Und in Myanmar arbeite ich mit der Stiftung Life, stillen Helfern und Helden, die Schulen bauen und mit den „Swimming Doctors“ eine Klinik auf einem Schiff im Delta betreiben. Ich habe ein Buch über die Gebenden geschrieben, die mit jungen Burmesinnen und Burmesen im SEEDS Restaurant zusammen kommen – einem echten Entwicklungs-Start-Up.

And In Myanmar I am related to Stiftung Life, a group of silent but very active donors and supporters of medical clinics, schools and orphanages. I have been writing a book about the donors and young Burmese coming together at SEEDS Restaurant as a real development start-up.

::

Schreiben Sie mir, wenn Sie gemeinnützige Ideen für Südostasien haben, die Sie umsetzen wollen.

I’m always interested in joining charity actions in South East Asia to support those in need and welcome suggestions. Write me if you have projects or ideas.